Basische Blitz-Gemüse-Suppe

 In Basische Hauptgerichte, Basische Rezepte

Eine Blitzsuppe, die so kurz gekocht wird, dass die Nährstoffe erhalten bleiben. Und wenn Du Dir elektrische Hilfe holst, brauchst Du keine halbe Stunde, bis Du die Suppe genießen kannst.

Gemüsesuppe ist immer eine gesunde Sache, aber viele Vitamine überstehen die Kochzeit nicht. Für die basische Wirkung ist das nicht so tragisch, denn die Mineralstoffe sind nicht so hitzeempfindlich. Aber schade ist es schon, weil sich die wahre Power nur mit den Vitaminen zusammen entfalten kann.

Die Lösung: Das Gemüse so fein schneiden, dass es eine ultrakurze Garzeit hat.
Allerdings kann es ziemlich lange aufhalten, bis man alles geschnibbelt hat. Ein Spiralschneider kann helfen! Wen Du einen Elektrischen nimmst, geht es wirklich Ratz-Fatz, dann hast Du eine echte Blitzsuppe.

Natürlich kannst Du das Gemüse auch mit einer anderen Küchenmaschine zerkleinern, wichtig ist nur, dass es sehr fein geschnitten wird. Allerdings sieht es mit dem Spiralschneider meiner Meinung nach hübscher aus.

Meine gewählte Gemüsemischung ist schön bunt. Das sieht auch im Teller appetitlich aus. Die Brühe wird durch die Rote Beete leuchtend rot. Dazu die grüne Petersilie – da macht das Hinschauen Freude!

Zutaten für ca. 4-5 Portionen 

  • 1/2 Kohlrabi
  • 1/4 Sellerieknolle
  • 2 große Möhren
  • 3 mittlere festkochende Kartoffeln
  • 1 Rote Beete
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 Lauchstange
  • 2 Selleriestangen mit Grün
  • 1 Bund frische Petersilie
  • 2 EL Sonnenblumenkerne
  • 1 TL Kokosöl
  • Salz, Pfeffer, Liebstöckelpulver, Piment, Muskat
  • Gemüsebrühenpulver (ohne Zusätze wie Hefextrakt, Geschmacksverstärker oder Glutamat und ohne Zucker)

Zubereitung

Gemüse waschen und putzen. Nacheinander (bis auf Lauch und Stangensellerie) mit dem Spiralschneider zu dünnen Fäden verarbeiten. Die Rote Beete kommt am besten zuletzt, denn sie färbt alles intensiv ein – Hände, Küchengeräte, Unterlagen, einfach alles. Wer mag, kann vorsichtshalber Handschuhe anziehen.

 Die produzierten Fäden alle zusammen auf eine Schneidunterlage geben und mit einem großen Messer mehrfach kreuz und quer zerteilen, damit die langen Fäden in mundgerechte Stücke zerteilt werden. Falls Du ein Holzbrett verwendest, denk dran: Die Rote Beete färbt wirklich alles! Für sie nimmst Du besser eine andere Unterlage!

 Lauch und Selleriestange putzen & waschen, bei dem Sellerie die Fäden ziehen. Lauch in sehr dünne Scheiben schneiden und „aufbröseln“, damit Du feine Ringe erhältst. Sellerie sehr dünn scheiden. Einen Teil des Grüns fein hacken (aber nicht zu viel, es ist recht bitter).

 Zwiebel und Knoblauch schälen, Zwiebel in feine Ringe schneiden, Knoblauch sehr fein hacken oder zerdrücken und beides in einem großen Topf mit dem Kokosöl leicht anbräunen. Mit 1,5 Liter Wasser auffüllen, Gemüsebrühenpulver einrühren (bei der zu verwendenden Menge auf die Herstellerangabe achten) und kurz aufkochen lassen. Sämtliches Gemüse hinzugeben und mit Wasser soweit auffüllen, dass es gut bedeckt ist. Sonnenblumenkerne hinzu geben. Bei aufgesetztem Deckel und reduzierter Hitze wenige Minuten garen. Das Gemüse sollte noch Biss haben. Mit den Gewürzen abschmecken.

⑤ Petersilie waschen, fein hacken und zu der Suppe geben. Kurz ziehen lassen. Fertig!

Guten Appetit!

Beachte bitte diesen Hinweis zu den Rezepten.

Neueste Artikel

Was denkst Du darüber?

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend. Bitte klicke unten in die Checkbox bei "Ich stimme zu" und erst dann auf den Button "Absenden". sonst darf ich Deinen Kommentar nicht freigeben.

Ich stimme zu.

basische gemüseroulade mit pilzen